Immer wieder werde ich darum gebeten, diese oder jene Seite „auf Platz 1 bei Google“ zu heben. Man hätte da was gehört, dass man nur oft genug ein paar Wörter wiederholen müsste oder dass man sich das gute Ergebnis einfach bei Google kaufen könnte. Google als milliardenschweres Unternehmen hat Strategien gegen solcherlei Begehrlichkeit entwickelt und macht es nicht offen manipulierbar, wo eine Webseite im Ergebnis landet.
Google macht sein Geld vor allem mit Werbung und diese Werbung wird nur dann gesehen, wenn die Suchergebnisse für eine Benutzerin/ einen Benutzer gut und brauchbar sind.  Deshalb ist es im Interesse von Google, sich hier nicht „in die Suppe spucken“ zu lassen.
Der beste Weg, um bei Google oben zu landen, ist -grob zusammengefasst- eine konform programmierte Webseite und guter, stets aktuell gehaltener Inhalt. Der Inhalt umfasst dabei echte Texte, die Menschen gerne lesen wollen. Dieser Text darf nicht zu knapp geraten, nur Stichworte sind zu wenig, ganze Sätze sind gefragt. Und dann braucht man Links von anderen Seiten, aber nicht irgendwelche Links, sondern qualitativ und inhaltlich passende von Seiten, die ihrerseits eine gute Position im Internet haben.
Aus vielen Dingen und Funktionen macht Google ein Geheimnis, damit es Manipulierern nicht zu einfach gemacht wird, hier doch auszutricksen.
Es gibt eine sehr schöne Grafik im Internet, die einfach einmal grafisch zeigt, wie Google funktioniert. Der Text ist in englisch, aber die Komplexität und der Umfang ist deutlich sichtbar.

How Does Google Work?

Infographic by PPC Blog